Discover e.V.
Berglenstraße 10
D – 71364 Winnenden
Tel.: +49 (0) 7195 584 607
info@discover-src.net

Benefizkonzert

Das Konzert war schön und intensiv. Es bildete den Rahmen zu Informationen zu den Projekten.
Mit den über 600 € Spenden können weitere Baumpflanzungen angelegt und gepflegt werden.
(Bitte auf’s Foto klicken, das uns Hans-Herbert Frank zur Verfügung gestellt hat).

 

Begleitende Unterstützung der Baumpflanzungen.
Bericht von Robert Bwambale vom 16. August 2022

zum Lesen anklicken

Aufruf im Blickpunkt vom 28. Juli 2022 zur Unterstützung
des Wettbewerbs „Engagement Global“

 Ökobauerntag in Simbabwe, 3. Juni 2022

Anklicken zum Vergrößern.

Joachem’s Bericht vom Ökofarm-Projekt, April 2022

Mit  Fotos von Anpflanzungen und Schulungen. Mit Klick auf Foto öffnen.

Bericht zu Baumpflanzungen von Nelson Moyo in Malawi

So berechnen Sie Ihre CO2-Ökobilanz
Anklicken zum Vergrößern.

 

Bericht der Winnender Zeitung vom 25.6.22

Ein Linksklick in die Artikel öffnet sie in Originalgröße zum Lesen.

Bericht der Winnender Zeitung vom 17.6.22

 

Weitere Berichte von Baumpflanzprojekten

Unsere Baumpflanzprojekte nehmen weiter Gestalt an. Wir erhalten immer wieder Berichte, die die neuesten Projekte unserer aktivsten Mitarbeiter vor Ort dokumentieren. Es sind Kooperationen mit Kirchengemeinden entstanden, die Pfarrer stellten brachliegendes Kirchengelände für Baumpflanzungen zur Verfügung. Auf diese Weise sehen auch die anderskonfessionellen Gemeindemitglieder, welche Vorteile im Pflanzen von Nutzholz und Obstbäumen liegen – für die Nahrungskette und die Natur.
Hier ist der Bericht über ein aktuelles Saatgutbank-Projekt. Und dieser zeigt, was mit den Spendengeldern vom Charity-Lauf in Winnenden ermöglicht werden konnte. Der Bericht von Joachem Nyamande enthält sehr viele Fotos von den Baumpflanzungen des Green4Life Projekts.

Klick auf Bild öffnet das Original.

Hier gibt es einen neuen Bericht von unserem sehr aktiven Partner Robert Bwambale zu seinen vielseitigen Aktivitäten im Bereich der Baumpflanzungen. Erstaunlich, mit welcher Energie er die Menschen überzeugt bei diesen Projekten mitzumachen und zu lernen, welche Vorteile ihnen dies bringt für ihre Nahrungssicherheit und den Schutz der Böden.
Und HIER ist er: der Rundbrief Februar 2022
Zum Ansehen: Keith Lindsey, Vorsitzender und Koordinator von Discover, beschreibt hier in einem
Kurzfilm die Vorteile des Baumpflanzungsprogramms  und ruft zur Unterstützung dieses Projekts auf.

 

Weitere Rollstühle sind angekommen

Dank einer Spende der Ugandahilfe Verl (https://ugandahilfe-verl.de/) können fünf weitere Menschen mit Behinderungen ihren Alltag besser bewältigen. Unser Partner Robert Bwambale hat sie abgeholt und zu den glücklichen neuen Besitzern gebracht. Hier ist sein Bericht.

 

Ein sehr großer Erfolg für Discover:

15 ooo € jährlich von der Stadt Winnenden über fünf Jahre für Baumpflanzprojekte in Uganda und Zimbabwe als CO2-Ausgleich.

Zum Lesen anklicken.

Und hier finden Sie den Artikel zur diesjährigen Mitgliederversammlung.

Zeitungsartikel anklicken zum Lesen.

 

Der Blickpunkt ist zukünftig klimaneutral

Klick auf den Artikel öffnet ihn in Originalgröße

 

Baumpflanzungen in Simbabwe

An vielen Schulen und in vielen Gemeinden werden von Discover Zimbabwe Trust auf verödetem Land Bäume gepflanzt. Sehen Sie hier den Bericht vom Dezember 2020.

Der Vorsitzende der Marange Community Association, Simbabwe, Heggah Ndagurwa, pflanzt zusammen mit Moses Dambuza einen Marula-Baum.

 

Ermutigt durch die Erfahrungen aus Madagaskar mit dem „Covid-Organics-Getränk“, das Artemisia annua enthält, hat Discover Zimbabwe „Makomo Natural Tonic Solution“ entwickelt, eine Tinktur, die Artemisia annua und vier einheimische Kräuter enthält. Tests haben gezeigt, dass sie bei der Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen, Bronchitis, Fieber, Husten und allgemeiner Körperschwäche wirksam ist. Dieses Produkt wird landesweit registriert, damit es in Simbabwe zur Behandlung der Symptome von COVID 19 breiter verfügbar gemacht werden kann. Lesen Sie mehr dazu hier.

Im Dezember 2020 wurde der Projektleiter, Dr. Joachem Nyamande, von der Zimbabwe National Practitioners Association mit einer Medaille als bester Förderer der Entwicklung der traditionellen Medizin des Landes ausgezeichnet.

Jahresbericht 2021:

Der Discover-Jahresbericht für 2021 berichtet über die bedeutenden Schritte, die unsere Partner*innen in Afrika gemacht haben in Richtung Selbständigkeit. Ebenso der Übergang der Vereinsziele von Discover zum Schwerpunkt Pflanzen und Pflege von Bäumen. Er kann hier gelesen werden.

2020 Erneute Katastrophe im Vorgebirge des Rwenzori

Sintflutartige Regenfälle haben erneut schwere Überschwemmungen im Distrikt Maliba verursacht – Häuser, Schulen und Ernten wurden weggeschwemmt, sogar ein Handelszentrum. 2000 Menschen wurden obdachlos, und vier Menschen sind gestorben.

Lesen Sie den Fotobericht von Robert Bwambale, dem Koordinator von Bumbura Maliba.

Hier finden Sie einen Bericht zu den Überschwemmungen im Blickpunkt Winnenden. Und hier ist ein Bericht von den Baumpflanzaktionen. Beide sind von unserem Mitglied im erweiterten Vorstand Hans-Herbert Frank.

Bitte unterstützen Sie unsere Projekte. Robert und seine Kollegen wollen nicht nur Nothilfe leisten, sondern auch Bauern in verbesserten Anbaumethoden und im Pflanzen von einheimischen Bäumen ausbilden, um die Böden zu stabilisieren und solche Katastrophen in Zukunft zu verhindern.

Das Kasese-Netzwerk, ein Zusammenschluss von drei Discover-Gruppen im Kasese-Distrikt, führt ein Programm zur Pflanzung von 15.000 Bäumen durch. Diese Bäume werden dafür sorgen, dass heftige Regenfälle besser im Boden versickern können und so die Gefahr von Überschwemmungen in Zukunft vermindert wird. Damit leisten wir einen Beitrag zur zukünftigen Vermeidung solcher Katastrophen bzw. zur Minderung der Folgen.

 

Ihre Spenden lindern gerade sehr große Not

Herzlichen Dank an alle, die unsere Arbeit mit Spenden unterstützen. Wir haben in den letzten Wochen* aufgrund der dramatischen Lage in Uganda – Überschwemmungen und Corona Ausgangsbeschränkungen – sehr viel helfen können. Dafür sind uns unsere Partner vor Ort äußerst dankbar. Sie haben uns ausführliche Berichte geschickt mit vielen Fotos. Im Verlauf der nächsten Wochen erhalten Sie hier einen Einblick in das Ausmaß des Elends, dem die Menschen in dieser Region Ugandas ausgesetzt sind. Gleichzeitig sehen Sie aber auch, wieviel Sie mit Ihrer Spende zur Linderung der größten Not beitragen. Es wird anhand dieser Berichte deutlich, welche Hilfe Ihre Geldspende unseren Partnern ermöglicht.
* Diese Berichte beziehen sich auf das Jahr 2020.

Wie Discover Zimbabwe zur Behandlung von COVID-19-Patienten mit einer Tinktur auf der Basis von Artemisia annua beiträgt sehen Sie im Bericht zu unserem August-Spendenaufruf.

Hier finden Sie den Bericht von Robert Bwambale zum Wiederaufbau nach den Überschwemmungen.

Der Bericht von der Arbeit der letzten Wochen von Enid Kaviiri ist hier.

Lesen Sie den ersten Bericht unserer zwei Partner Christopher Nyakuni und Daniel Twesige hier.

Einen weiteren Bericht von Daniel Twesige finden Sie hier.

Der Bericht von Emmanuel Masereka ist hier.


Hier
finden Sie den Bericht von Robert Bwambale und Kenya Thomas,
zwei unserer aktivsten Mitarbeiter des Kasese Networks in Uganda.

Hier ist der Bericht von Eric Kihuluka
Eric Kihuluka und sein Mikwano Team in Kaliro haben
5700 Gesichtsmasken und 4000 Liter flüssige Seife hergestellt.

Den aktuellen Bericht aus Simbabwe von unserem Partner Joachem Nyamande finden Sie hier.

Hier sind kurze Handy-Filme unserer Mitarbeiter.
Sie zeigen die Überschwemmungen, die Verteilung der Nahrungsmittel und ein Interview zu Gesichtsmasken.
Überschwemmungen bei Kasese.mp4
Daniel Twesige in Jinja und Eric Kihuluka in Kaliro.mp4

Die Hintergründe zu den Hilferufen aus Uganda finden Sie hier im Blickpunkt Winnenden vom 23.4.20 .

 

Seite zuletzt aktualisiert am 13. Oktober 2022
Walter Erhardt