Discover e.V.
Berglenstraße 10
D – 71364 Winnenden
Tel.: +49 (0) 7195 584 607
info@discover-src.net

Eine gesündere und bessere Zukunft für Familien, Schulen und Gemeinden

Die meisten Menschen in Afrika sind heute nicht so gesund wie es ihre Großeltern waren, und sie haben keine so lange Lebenserwartung wie ihre Vorfahren. Dies ist eine erschreckender Zustand. Er ist nicht nur solchen Krankheiten zuzuschreiben wie HIV/AIDS. Die Gründe liegen ebenso in der schlechten Ernährung, der fehlenden Bewegung sowie der hochgradigen Belastung des Wassers und der Luft durch die Verschmutzung der Umwelt. Zudem nehmen häusliche und kommunale Konflikte in dem Maße zu wie die Bevölkerung weiter anwächst und viele der Präsidenten nur an ihrer Macht festhalten statt Veränderungen in Gang zu bringen.

Als unsere Anwort auf diese Zustände unterstützen wir ein Netzwerk von Partnern in Uganda, Kenia, Ghana und Simbabwe darin, die Menschen in ihren Gemeinden in folgenden Bereichen durch Fortbildungs-Seminare intensiv zu schulen:

Stolze Besitzerin einer energie-effizienten Hersstelle. Diese wurde bei einer Fortbildung im Dorf Kighengi in Uganda erstellt. Sie spart Holz, die Zeit der Beschaffung und reduziert die Rauchbelastung.
Stolze Besitzerin eines Energiesparherdes. Dieser wurde bei einer Fortbildung im Dorf Kighengi in Uganda hergestellt. Er spart viel Holz, Zeit für dessen Beschaffung und reduziert den Rauch.
  • Biologischer Anbau von an die Dürre angepassten Nahrungsmitteln und Heilpflanzen einschließlich deren Zubereitung und Anwendung; Aufforsten mit heimischen Bäumen,
  • Grundlagen und Bedeutung der Hygiene und gesunden Ernährung, Behandlung der am häufigsten vorkommenden Krankheiten mit selbst hergestellten natürlichen Heilmitteln,
  • Projekte zur Schaffung von Einkommen,
  • Konfliktlösung in Partnerschaft, Kommune und zwischen Clans
  • Alle Bereiche, die nach Auffassung unserer Partner ihren Gemeinden in kurzer Zeit am meisten Nutzen bringen können.

Als Antwort auf die dringendsten Herausforderungen unserer Partner wurde Konfliktlösung zu einem zentralen Baustein der Arbeit. Andere Bereiche, die für unsere Partner hohe Priorität genießen und in denen wir – dank der finanziellen Unterstützung unserer Freunde und Mitglieder – mit vielen Fortbildungen und Anleitungen zur Verbesserung der Situation der Menschen beitragen konnten, sind:
Bau von Energiesparherden, Herstellung von Mango Saft, Einrichtung von Spar- und Darlehensgruppen, Bau von privaten und kommunalen Wasserzisternen in Dürreregionen sowie Tierzucht und -pflege. In einem Bezirk, in dem die Seen und Teiche privatisiert wurden, haben wir ein Programm zur Erstellung und Betreibung von Fischteichen gestartet, um damit die so proteinreiche und wichtige Nahrungsgrundlage zu sichern. Siehe dazu auch unseren Spendenaufruf.

Unser Ziel ist es, den Gemeinden dabei zu helfen eigenverantwortlicher und umweltbewusster zu werden und ein Leben in Frieden zu genießen.

Im Verlauf der beiden letzten Jahre entwickelten unsere Partner immer mehr Aktivitäten in Schulen. Diese fruchtbare Arbeit mit Kindern und Lehrern beinhaltet:

Kinder und Lehrer in der Izinga Grundschule im Bezirk Kaliro in Uganda stehen stolz in ihrem Garten mit selbst gepflanzten Auberginen
  • Anlegen von Schulgärten mit verschiedenen Gemüsesorten und Heilpflanzen sowie Pflanzen von Bäumen,
  • Ermutigung der Schulen zum Anbieten von Schul-Mittagessen, das mit Gemüse aus dem eigenen Garten ergänzt wird,
  • Veranstaltung von Debatten zu Themen wie Hygiene und gesunde Ernährung, durch die die Kinder auch im kritischen Denken und Argumentieren geschult werden,
  • Die Schultoiletten mit Einrichtungen zum Waschen der Hände zu versehen und sicher zu stellen, dass auch Seife zur Verfügung steht.

Mehr Information über die Arbeit von Discover in Schulen gibt es hier. Mehr zu unserem Leitbild und Projektbeispiele gibt es hier.